Beratung
Dipl. Lebens- und Sozialberatung mit logotherapeutischer Qualifikation,die dritte Psychotherapierichtung nach Viktor E. Frankl - unter Supervision
Beratung
 

"There must be more to live"
...Born to be shine!

Logotherapie und Existenzanalyse


Die Logotherapie wurde von Viktor E. Frankl gegründet und ist auf Sinn ausgerichtet. (Logos) Sie ist auf den beiden Psychotherapierichtungen von Freud (Trieb) und Adler (Macht) aufgebaut und ergänzt diese.

Sie strebt an, dass der Mensch mit einem sinn-vollen Leben zu seiner Existenz kommt. Die Existenzanalyse will die Person praktisch zum "Erscheinen" bringen.

Ganz oben steht die Würde jeder einzelnen Person.

Sie unterstützt den Menschen zu einem in Freiheit und Verantwortung, selbstgestalteten Leben, je in seiner eigenen Wertewelt.

"Schauen was ist und noch werden könnte...!)
Jeder Mensch hat Potenziale, die aufgedeckt werden können.

Die Logotherapie leitet sich von Logos ab, der Sinn und Geist beinhaltet. Der Geist meint den existenziellen Kern der Person. Diese, auch noetische Dimension genannt, befähigt den Menschen sich mit sich selbst und mit seiner Welt geistig auseinander zusetzen.

Es ist so eine Art „anders Hinschauen“. Der Mensch muss sich nicht den gegebenen bzw. nicht gegebenen Tatsachen hingeben, er kann auch selbst agieren. Er hat die Freiheit, wie er zu was steht. Was er daraus macht, wie er damit umgeht, ob er sich alles gefallen lässt, ob er etwas ändert, oder ob er aufgibt. Hinzuhören und aufmerksam werden,  was das Leben fragt -  und es liegt an ihm wie er antwortet. Also es liegt viel an ihm selbst und das gibt viel Selbstbewusstsein. Es schwindet ein bisschen dieses Ausgeliefert sein in die Welt.

Da es noch denn Sinn Wozu gibt, der das Leben lebenswert macht, hilft die Logotherapie die Sinnmöglichkeiten jedes einzelnen zu entdecken  und zu verwirklichen.

Frankl meint, dass der Mensch nicht nur da sein will, sondern er will sinnvoll sein.
Die Lebensberatung ist dazu da, bei diesem interessanten Weg, der auch viel Mut erfordert, zu begleiten und zur Seite zu stehen.

Die Logotherapie kann angewendet werden bei:

Sinnlosigkeitsgefühlen, Sinnleere, Lebensmüdigkeit, Existenzielle Ängste, Orientierungslosigkeit, Identitätskrisen, Überforderung, Sexualproblemen, Beziehungs- und Partnerschaftskonflikten, bei Schwierigkeiten in der Verarbeitung von Verlusten, Psychosomatischen Beschwerden, schwerer Krankheit, unabänderlichem Schicksal, Schlaflosigkeit, bei allen, die ihren Selbstwert aufbauen möchten, allen, die an Minderwertigkeitsgefühlen leiden, Altersdepression, Neuorientierung, allen die sich von gesellschaftlichen Rollen und Zwängen überfordert fühlen und sich abgrenzen wollen, Einsamkeit, Heimatlosigkeit, Erziehungsfragen, Pädagogik, Abhängigkeiten, Angehörigen zur Unterstützung; Über all dort, wo jemandem was am Herzen liegt, auf den Magen schlägt, der Geborgenheit, Halt, Mut und Unterstützung benötigt - damit seine Not sich wendet. Bei allen, die Schutz suchen.

Ziel der Logotherapie:

Vertrauen ins Leben

Logos hat nichts mit logisch und Logopädie (Wort- und Sprachentwicklungsprozesse )zu tun.

*

Wer war Viktor Frankl?

Portrait des Begründers der Logotherapie:

Teil 1 >>>
Teil 2 >>>
Teil 3 >>>

*

zurück

 

 

 

 


©Lerch-Schaffner Gudrun / designed 2009 / Beste Darstellung unter 1280 x 800 Pixel Bildschirmaufllösung/Impressum
Verstand und Emotion haben nur eines gemeinsam:
Den Erfolg durch ihr Zusammenwirken.
Elfriede Hable`